Fougasse backen

Fougasse sind französische Brote; aus weißem Teig und vielen Kräutern. So werden sie gemacht.

Zutaten (3 Fougasse):

10 g frische Hefe

500 g Weizenmehl

10 g Salz

350 ml Wasser

200 g Weizen- oder Maismehl zum Bestäuben

So wird’s gemacht:

Für den weißen Teig das Mehl in eine Schüssel geben und die Hefe mit den Fingerspitzen darüber bröseln. Salz und Wasser zugeben. Die Schüssel mit der einen Hand festhalten und die Zutaten mit der anderen Hand oder der abgerundeten Seite der Teigkarte etwa 2—3 Minuten vermengen.

Danach den Teig aus der Schüssel heben und auf die unbemehlte Arbeitsfläche legen. Zum Fertigen eines Hefeteiges ist es sehr wichtig, so viel Luft wie möglich in den Teig einzuarbeiten. Dazu die Finger seitlich unter den Teig führen, den Teig hochschwingen und wieder auf die Arbeitsfläche fallen lassen. Den vorderen Teil zum Körper hin auseinanderziehen und in einem Bogen über den restlichen Teig breiten, um so Luft einzuschließen.

Wieder hochheben, fallen lassen und auseinanderziehen. Die Prozedur so lange wiederholen, bis aus dem anfangs recht feuchten Teig ein glatter Hefeteig geworden ist. Eine Stunde gehen lassen.

So gelingt Hefeteig

Für die Fougasse die Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäuben. Den Teig aus der Schüssel auf die Arbeitsfläche heben und zu einem Quadrat formen, gut mit Mehl bestäuben.

Den Teig in zwei Rechtecke und diese jeweils in drei Rechtecke teilen. Die Teigstücke mit der glatten Kante der Teigkarte diagonal einschneiden und fächerförmig weitere Schnitte anbringen.

Mit den Fingern die Einschnitte gefühlvoll auseinanderziehen und das Backwerk auf eine bemehlte Backschaufel oder ein flaches Blech heben und auf dem Brotbackstein oder einem umgedrehten Blech in den auf 250 Grad vorgeheizten Backofen schieben.

Bevor Sie die Tür des Backofens schließen die Wände mit Wasser besprühen und die Hitze auf 230 Grad reduzieren. Die Fougasses in etwa 10 bis 12 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.