Wie teile ich Pflanzen?

Das Teilen von krautigen Pflanzen ist gärtnerisch der früheste und einfachste Weg, Pflanzen zu vermehren.

Es ist auch der günstigste — es kostet nämlich nichts und es wird keine spezielle Ausrüstung benötigt. Der große Vorteil ist, dass Sie ein ordentliches Wachstum von Pflanzen, die Sie geteilt haben, erwarten können. Mit anständiger Pflege blühen sie später üppig. Das Teilen ist recht unproblematisch.

Krautige Pflanzen werden am besten um ihre Keimruhe herum geteilt, entweder, wenn sie gerade beginnt oder kurz bevor sie vorbei ist. Als generelle Richtlinie gilt: Frühblüher werden im Herbst, spät blühende Pflanzen im Frühling geteilt. Nachfolgend sind drei Methoden aufgeführt, die Sie anwenden können. Beachten Sie, dass Sie immer die jüngsten Teile behalten und umpflanzen.

Anheben und auseinanderziehen

Je älter Primeln und Polyanthus werden, desto häufiger schrumpfen sie und dünnen aus. Pflanzen können sich regenerieren, wenn sie ausgegraben und herausgezogen werden. Dabei können Sie sie teilen, wobei jeder Teil mit einigen Blättern und einem Wurzelsystem ausgestattet sein sollte. Schneiden Sie die Wurzeln vor dem Umpflanzen zurück. Diese Methode eignet sich für Primeln, Polyanthus, Elfenblumen und Pelargonien.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!