Skip to content

Was Sie über die Quitte wissen müssen

Am Ende der Obstsaison bietet die Natur noch eine besondere Köstlichkeit: die Quitte.

Die Quitte ist eine der ältesten Fruchtsorten der Welt und gehört zur Familie der Rosen. (Foto: A. Kaatz)

Die Quitte ist eine der ältesten Fruchtsorten der Welt und gehört zur Familie der Rosen. (Foto: A. Kaatz)

Erntezeit ist von September bis Dezember. Dann zeigen sich die reifen, duftenden Früchte in leuchtendem Gelb.

Die Quitte stammt aus Zentralasien, wird heute vor allem in Spanien, Italien, den Niederlanden und Ungarn, aber auch bei uns geerntet.

Quitten enthalten Kalium, Calcium, Phosphor, Vitamin C und viel Pektin. Roh ist das körnige Fruchtfleisch ungenießbar, gekocht entwickelt es sein volles Aroma.

Der hohe Pektin-Gehalt macht die Quitte zur idealen Grundlage für Konfitüren und Gelees. Auch als Saft und Kompott kann sie mit ihren Kernobst-Verwandten Apfel und Birne konkurrieren.

Lecker zu Wild und Rind anstelle von Preiselbeeren.

Mehr Quitten-Themen:

Quitten-Gelee herstellen

Quitten-Chutney selbst gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.