Butter klären

Butter klären – wozu eigentlich? Das Klären macht die Butter hitzebeständiger und verhindert, dass eine Buttersauce ausflockt.

Butter (250 g) bei mittlerer Hitze schmelzen und einmal aufkochen.
Vom Herd nehmen und stehen lassen, damit sich das Butterfett vom Molkeanteil (Wasser und Eiweiß) trennen kann.

Das klare Butterfett abgießen.

Geklärte Butter

Wenn man Butter durch Klären Wasser und Milcheiweiß entzieht, ist sie nicht nur länger haltbar, sondern zeichnet sich durch einen höheren Rauchpunkt aus. Das heißt, sie lässt sich stärker erhitzen als herkömmliche Butter, ohne dabei zu verbrennen.

Daher eignet sie sich prima zum Braten und Sautieren und verleiht Saucen einen satten Glanz sowie einen feinen Buttergeschmack.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!