Skip to content

Adventszeit – Zeit der Vorfreude

Beschaulich soll es zugehen in der Adventszeit, im süddeutschen Raum auch die staade Zeit genannt. Nur bestimmen leider allzu oft Weihnachtseinkäufe und -feiern die Zeit vor dem Fest und von der viel beschworenen Stille ist nichts mehr zu spüren.

Plätzchen backen, Basteln und Dekorieren geraten nicht selten zu kurz und man beraubt sich selbst der heimeligen Stimmung der Vorweihnachtszeit. Das Backen von Weihnachtsgebäck gehört zu den ältesten Traditionen. Freihändig geformte Gestalten wie Brezen, Hörnchen, Zöpfe oder Kringel, das so genannte „Gebildbrot“, wurden im frühen Christentum als Grabbeigabe hergestellt.

Auch Märchenfiguren, Organe wie das Herz, Gestirne oder Symbolfiguren dienten dem Gebildbrot als Vorlage. Mit ihm sollten Götter oder Geister versöhnlich gestimmt werden. Festtagsgebäck also, das ursprünglich nicht seines guten Geschmacks wegen, sondern aufgrund der erhofften Wirkung hergestellt wurde. Heute genießen wir den Geschmack und den aromatischen Duft, der das Haus beim Plätzchenbacken erfüllt.

DAS BENÖTIGEN SIE Weiß gefärbte Äste, pastell farbene Cymbidien, Eustoma, weißen Weihnachts

baumschmuck, gläserne Blumenröhrchen. • SO WIRD’S GEMACHT Die zauberhafte Ausstrah lung erhält dieser Adventsstrauß durch seine Leich tigkeit. An den Ästen werden Blumenröhrchen für

die einzelnen Blütenköpfe befestigt, weißer Baum schmuck vervollständigt das Bild. Eine Variante die ses frostigen Winterwaldes ist die Kombination mit Cymbidien, Anthurien und Nelken. . HIER PASST Das originelle Weihnachtsgesteck

schmückt jeden festlich gedeckten Adventstisch, wirkt aber auch elegant als Solitär Dekoration.

ROSIGE ZEITEN DAS BENÖTIGEN SIE Zarte, weiße Rosenknospen,

eine niedrige, bauchige Blumenvase, Steckmasse. • SO WIRD’S GEMACHT Schneiden Sie die Steck masse auf die Vase zu und wässern Sie sie. Kürzen Sie die Rosenstiele auf etwa 5 cm und stecken Sie sie eng aneinander in die Vase, so dass nur noch die vollen Blüten der Rosen zu sehen sind. • HIER PASSTS Ob zur Taufe, Hochzeit, Geburtstag oder Jubiläumsfeier – Rosen zaubern mit ihrer mär chenhaften Blütenfülle auf jedem Fest eine unver gessliche Atmosphäre. In Verbindung mit weißem Porzellan kann dieses Gesteck auf der gedeckten Tafel als edler Tischschmuck verwendet werden oder aber als heiterer Willkommensgruß im Foyer.

Der Advent mit den kleinen und großen Glücks- momenten sowie der Vor- freude auf das Fest der Feste“ ist eine ganz besondere Zeit. Genießen Sie die Wochen der weihnachtlichen Wonnen, wenn es im Haus nach Zimt und Lebkuchen duftet. Lassen Sie sich von unseren Anregungen aus dem Weihnachtsbuch“ inspirieren und freuen sich auf festliche Dekorationen, köstliche Rezepte sowie Bastel- und Geschenkideen.

1 Walnüsse sind aus der Weihnachtszeit nicht wegzudenken. Hier warten sie in ei ner gläsernen Konfektschale auf den Nuss knacker Zusammen mit einer Lichterkette und einigen Tannenzweigen entsteht ein un kompliziertes, wirkungsvolles Stillleben

2 Die Festtage sind angefüllt mit allerlei Gaumenfreuden – und eine schon gedeckte Tafel gehört einfach dazu Auf dieser blu tenweißen Stoffserviette ziehen eine Helle borusblute und Physalis alle Blicke auf sich.

3 Die Wollmütze auf dem Kopf ist nur die halbe Miete, mindestens ebenso wichtig ist es sich zwischendurch von innen aufzuwar man Diese junge Dame gemalt einen süßen Kinderpunsch aus Früchtetee, der mit Trau ben-und Orangensaft verfeinert wurde.

4 Sehr stimmungsvoll Rings um einen Sil berteller erstrahlen weiße und goldene Baum kerzen, die einfach an den Rand geclipst sind Farblich darauf abgestimmte Kugeln in der Tellermitte reflektieren das Licht

5 Futter für die Tiere Die Geschwister han gen den heimischen Vogeln getrocknete Ha Terbundel als Winternahrung in den Garten, 6 Die edle Stoffservietten ist mit glanzenden Stechpalmenblätter, Goldkordel und einem Glitzer Herz geschmückt. Die Goldrand teller und die glånzende Kugel passen per Text zum festlichen Weihnachtsmenü.

Der naturverbundene Country-Stil lico absolut im Trend, das gilt offensichtlich auch in der Tierwelt. Der reizende Nistkas. ten wurde mit roten Beeren begrenzt, an de wenn sich die Vögel später laben dürfen. 8 Die Schneesterne sind ein Augenschmaus und zum Verzehren eigentlich viel zu scha de Ein Guss aus Puderzucker, zerstoßenen Silberperlen und Kokosraspeln verleiht den

Deko-Plätzchen ihren festlichen Glanz. 9 Originelle Idee: Die schlichte, weiße Baum kerze steckt in einer Guglhupfform aus der Puppenküche. Eine Schleife aus rot-weißem Band unterstreicht den Country-Look. Apfel und Rosen greifen den roten Farbton auf.

10 Ein prachtvoll gedeckter Tisch mit Weiß und Silber als Basisfarben vertragt kráftige Akzente, hier in Rot und Grün, den beiden traditionellen Weihnachtsfarben. Die Stiele der Weingläser sind zur Feier des Tages mit Schleifenband verziert, Teelichter in roten Glasern verbreiten eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre. Als extravagante Blumendeko ration eignet sich Amaryllis. Die subtropen sche Zwiebelblume oflnet zu Weihnachten ihre prächtigen Blüten. (Foto: Sia)

11 Lasst uns froh und munter sein: Es ist ei ne schöne Nikolaus-Tradition, Stiefel oder Socken vor die Tür zu stellen, an Kamin oder Fenster zu hängen. Je größer das Fas sungsvermogen, um so mehr Süßigkeiten passen natürlich hinein. Voll Neugier inspi ziert dieses Mädchen seinen Ringelstrumpf. 12 Es ist angerichtet. Im frostigen Winter freuen sich die gefiederten Gartenbewohner über etwas Aufmerksamkeit. Auf dem Vogel Buffet locken selbstgeformte Kugeln aus Schmalz und Sonnenblumenkern, Apfel, Hagebutten und Pfaffenhütchen. Die Mad chenbuste passt hoffentlich auf, dass sich derweil keine hungrige Katze anschleicht

13 Krànze und Girlanden aus Tannengrün verstromen in der Adventszeit ihren typ schen, wurzigen Nadel-Duft. Die Zweige halten übrigens langer frisch, wenn man sie vor den Schmucken in kaltes Wasser tauchen und über Nacht trocknen lässt. Das Herein holen emes immergrünen Zweigs war ut sprünglich ein heidnischer Brauch, welcher Schutz und Fruchtbarkeit versprach 14 Ein schon dekorierter Eingangsbereich wirkt einladend. Hier heißen verschiedene Reisigsterne, eine Kette aus künstlichen Ap felchen und ein mit Äpfeln und Nüssen be fulltes Drahtherz die Besucher willkommen 15 Zwischen Efeuzweigen und Pinienzap. fen leuchten Früchte in fröhlichem Rot. Auch Eiben verbreiten mit ihren korallenroten

Beeren stimmungsvolle Vorfreude in Rot

Grun. Unser Tipp Pinien- und auch Kiefern

zapfen spreizen sich so attraktiv auf, wenn

man sie eine Weile auf die Heizung legt

16 Wenn es kraftig schneit steht in diesem

Winter einer gemütlichen Ausfahrt mit dem

Pferdeschlitten nichts im Wege. Der kalte

trotzen Sie mit Wolldecken und heißen Ge

tränken aus der Thermoskanne. Selbstge

machter Kakao aus dunkler Schokolade.

Milch, Vanille und Zucker schmeckt einfach

himmlisch! Gemeinsam mit dem Forster

wird dann in der Schonung der schönste Tannenbaum für zu Hause ausgesucht und geschlagen. Mit ihrem silbergrauen Nadel kleid zahlt die Blaufichte hierzulande zu den beliebtesten Christbaum-Arten. 17 Ein weihnachtlicher Blickfang in tradi tionellen Farben schmückt die Haustür. Der fertig gekaulte Kranz wurde mit einem gro Beren Strohkranz kombiniert und wirkt so viel rustikaler Für den Strohkranz werden Stroh und Zweige mit einer dicken Schnur umwickelt und zum Rund geformt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.