Wenn Pflege zu Hause nicht mehr möglich ist

Comment

Familie

Wenn Pflegebedürftige zu Hause nicht mehr ausreichend versorgt und gepflegt werden können, beteiligen sich die Krankenkasse an den Kosten für die Unterbringung in einem zugelassenen Pflegeheim.

Darüber hinaus können die Bewohner von Pflegeheimen zusätzliche Betreuungsleistungen erhalten. Dabei handelt es sich oftmals um spezielle Betreuungsangebote wie Vorlesen, Basteln oder Spielenachmittage.

Bei der Wahl eines geeigneten Pflegeheimes helfen auch die Krankenkassen mit einer Beratung.

Um sich für das passende Pflegeheim zu entscheiden, sind die richtigen Fragen zu stellen: Würde sich der Pflegebedürftige in diesem Umfeld wohlfühlen? Ist der Pflegebedürftige dort in den besten Händen? Wichtig ist, sich mehrere Heime anzuschauen und auf die Stimmung und das Ambiente zu achten. Werden die Bewohner gesiezt? Wird ihnen die Post gebracht oder holen sie sich ihre Briefe selbst ab?

Wichtig ist genau hinzuschauen, wie das Personal mit den Pflegebedürftigen umgeht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>