Skip to content

Was sind hochwertige Lebensmittel und woran erkennt man sie?

Zu einer guten Lebensführung gehören Lebensmittel, die gesund, hochwertig und bezahlbar sind. Und schmecken. Hier unser Überblick.

Hochwertige und gesunde Lebensmittel weisen eine hohe Nährstoffdichte auf, sind minimal verarbeitet und frei von unnötigen oder schädlichen Zusatzstoffen. Sie tragen zu einer gesunden Ernährung bei, während weniger hochwertige Lebensmittel oft reich an Kalorien, Zucker, Salz und ungesunden Fetten, aber arm an wichtigen Nährstoffen sind.

Kriterien für hochwertige und gesunde Lebensmittel:

  1. Nährstoffdichte: Lebensmittel, die reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und anderen essentiellen Nährstoffen sind.
  2. Geringe Verarbeitung: Lebensmittel, die wenig bis gar nicht verarbeitet sind, behalten mehr Nährstoffe und enthalten weniger ungesunde Zusatzstoffe.
  3. Natürliche Inhaltsstoffe: Lebensmittel ohne künstliche Zusätze, Konservierungsstoffe, Farb- und Aromastoffe.
  4. Geringer Gehalt an Zucker, Salz und gesättigten Fetten: Lebensmittel mit niedrigem Gehalt an diesen Inhaltsstoffen sind gesünder.
  5. Hoher Anteil an Vollkorn und Ballaststoffen: Lebensmittel, die Vollkorn enthalten, fördern die Verdauung und sind nährstoffreicher als raffinierte Produkte.

Beispiele für hochwertige und gesunde Lebensmittel:

  1. Frisches Obst und Gemüse: Reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen.
  2. Vollkornprodukte: Wie Vollkornbrot, Haferflocken und brauner Reis, die Ballaststoffe und wichtige Nährstoffe enthalten.
  3. Mageres Fleisch und Fisch: Wie Hühnerbrust, Lachs und mageres Rindfleisch, die gute Proteinquellen sind.
  4. Hülsenfrüchte: Wie Bohnen, Linsen und Kichererbsen, die pflanzliche Proteine und Ballaststoffe bieten.
  5. Nüsse und Samen: Wie Mandeln, Walnüsse und Chiasamen, die gesunde Fette und Proteine liefern.
  6. Milchprodukte: Wie fettarmer Joghurt und Käse, die Kalzium und Probiotika enthalten.
  7. Gesunde Fette: Wie Olivenöl und Avocados, die ungesättigte Fette und Antioxidantien enthalten.

Beispiele für nicht hochwertige Lebensmittel:

  1. Verarbeitete Snacks: Wie Chips, Cracker und Süßigkeiten, die oft hohe Mengen an Salz, Zucker und ungesunden Fetten enthalten.
  2. Süße Getränke: Wie Limonaden, gesüßte Tees und Energydrinks, die viel Zucker und wenig Nährstoffe bieten.
  3. Fast Food: Wie Burger, Pommes und frittiertes Hähnchen, die oft reich an gesättigten Fetten, Salz und Kalorien sind.
  4. Verarbeitete Fleischprodukte: Wie Hot Dogs, Würstchen und Speck, die oft Konservierungsstoffe, Salz und gesättigte Fette enthalten.
  5. Raffinierte Getreideprodukte: Wie weißes Brot, weiße Pasta und weiße Reis, die weniger Nährstoffe und Ballaststoffe enthalten als ihre Vollkornalternativen.
  6. Fertiggerichte: Hochverarbeitete Lebensmittel wie Tiefkühlpizza und Mikrowellengerichte, die oft viele Zusatzstoffe, Salz und ungesunde Fette enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.