Warum Sie Wasser nicht zweimal aufkochen sollten

Vielleicht kennen Sie das auch: Sie kochen sich einen Tee oder haben nach dem Kochen noch Wasser im Topf – und es wegzuschütten, würde Ihnen wie eine Verschwendung vorkommen.

Also kochen Sie es erneut auf.

Das sollten Sie aber auf keinen Fall tun – jedenfalls nicht zu häufig und nicht in zu großen Mengen. Denn wenn Wasser noch einmal gekocht wird, ändert sich die chemische Zusammensetzung und das kann unter Umständen gefährlich werden.

Denn wegen der veränderten Struktur des Wassers können sich leichter Giftstoffe bilden, warnen Forscher der „University of Southern Denmark“ in einem Beitrag für das Medizinjournal „The Lancet“.

Hier ist Platz für Ihren Tipp