Meerrettichsauce zubereiten

Lecker: Meerrettichsauce, passt perfekt zu Fisch. Auch zu geräuchertem. Im Original stammt das nachfolgende Rezept aus England.

Auf dem Einkaufszettel (für 4 Personen):

125 g Meerrettich (aus dem Glas, natur)

Cidre-Essig

gemahlene Senfkörner

125 g Schlagsahne

Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Stellen Sie zunächst Salatschüssel, Schlagsahne und die Rührbesen des Mixers in den Kühlschrank. Das ist absolute Voraussetzung für das Gelingen der steif geschlagenen Sahne.
  2. Den Meerrettich abtropfen lassen (es handelt sich dabei um den scharfen schwarzen Meerrettich) und in eine Schüssel geben. Mit 2 EL Essig verdünnen, anschließend 2 TL Zucker, 1 gestrichenen TL Senfpulver (oder 2 EL scharfen Senf, am besten Dijon), 1 Prise Senf und frisch gemahlenen Pfeffer dazugeben und vermischen. Beiseite stellen.
  3. Nehmen Sie die für die Schlagsahne notwendigen Utensilien aus dem Kühlschrank. Schlagen Sie die Sahne auf, beobachten Sie Ihre Metamorphose und hören Sie auf, wenn sie so fest ist, dass die Rührbesen auf der Oberfläche Muster hinterlassen. Schlagen Sie nicht weiter, sonst würde sie zu Butter.
  4. Rühren Sie die Meerrettichmischung vorsichtig mit einem Holzkochlöffel unter die Sahne, indem Sie die Masse von unten nach oben heben, bis eine homogene Creme entstanden ist. Sofort kühl servieren.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!