Skip to content

Cannelloni herstellen

Cannelloni sind eine Art italienischer Pasta, die traditionell in Form von großen röhrenförmigen Nudeln hergestellt werden. Sie ähneln etwas großen, leeren Makkaroni.

Diese Nudeln werden normalerweise mit einer Füllung gefüllt, typischerweise aus einer Mischung aus Fleisch, Käse, Gemüse oder einer Kombination davon. Anschließend werden sie in einer Sauce gekocht und oft mit Käse überbacken.

Dieses Rezept folgt der neapolitanischen Tradition, bei der die Teigplatten zunächst gekocht und dann zusammen mit einer Füllung aufgerollt werden.

Und so geht´s:

Den ausgerollten Nudelteig in 10×8 cm große Rechtecke schneiden. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und eine geräumige Schüssel zur Hälfte mit kaltem Wasser füllen. Anschließend 1 EL Öl und 1 TL Salz zum kochenden Wasser geben, einige Teigblätter hinzugeben und etwa 1 Minute kochen, bis zu gerade weich werden.

Die Nudelplatten sehr vorsichtig mit einem Schaumlöffel herausnehmen und sofort in die Schüssel mit kaltem Wasser tauchen. Nach kurzer Abkühlzeit herausnehmen und nebeneinander auf einem Geschirrtuch abtropfen lassen. Auf die gleiche Weise die restlichen Teigstücke vorbereiten.

Die Füllung mit einem Spritzbeutel mit großer Tülle jeweils auf die Längsseite eines Rechtecks spritzen oder mit einem Teelöffel vorsichtig dort platzieren. Die Nudelplatte gleichmäßig um die Füllung aufwickeln. Die Rollen mit der Nahtstelle nach unten in eine gut gebutterte Auflaufform setzen und mit einer Sauce nach Wunsch bedecken.

Die Cannelloni mit geriebenem Parmesan bestreuen und bei 200 Grad 20 bis 30 Minuten backen.

Klassische Cannelloni werden mit frischer Tomatensauce oder Bechamelsauce zubereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.