Wie macht man Pfannkuchen?

Unter dem Begriff Pfannkuchen werden, regional bedingt, ganz unterschiedliche Gerichte bzw. Gebäck- oder Kuchenvarianten verstanden. Pfannkuchen ist also nicht gleich Pfannkuchen und es kann bei dem Wort zu Missverständnissen kommen.

Mit einem Pfannkuchen kann Fettgebäck aus Hefeteig, rund und gefüllt mit Konfitüre, Eierkuchen, der in der Pfanne dünn gebacken wird, aber auch Crêpe, der in speziellen Pfannen zubereitet wird, sowie Kartoffelpuffer, aus geriebenen Kartoffeln, gemeint sein.

Das Fettgebäck ist noch unter anderen Namen bekannt: Berliner oder Krapfen und wird besonders zu Silvester und Karneval verzehrt. Plinsen, Flinsen, Kartoffelpfannkuchen und Reibekuchen sind andere Bezeichnungen für Kartoffelpuffer.

Das Rezept

Für Berliner Pfannkuchen ist ein Teig aus folgenden Zutaten herzustellen:

500 g Mehl, 40 g Hefe, 1 Prise Salz, knapp 250 ml warme Milch, 3 Eigelb, 100 g Butter, 50 g Zucker, abgeriebene Zitronenschale und 1 Päckchen Vanillinzucker.

Den Teig gehen lassen, kleinfingerdick ausrollen und ca. 8-10 cm große Ringe ausstechen. In die Mitte der Ringe Konfitüre geben, die andere Teighälfte darüberschlagen, Pfannkuchen ausstechen und die Ränder gut andrücken. Anschließend mit einem Tuch bedeckt, nochmal gehen lassen. Das Backfett in einem großen Topf gut erhitzen, die Pfannkuchen mit der Unterseite nach oben in das heiße Fett geben, zugedeckt goldbraun ausbacken lassen, umwenden und im offenen Topf fertig backen. Die Pfannkuchen herausnehmen, abtropfen lassen und mit Puderzucker bestreuen oder nach dem Abkühlen mit Zuckerguss bestreichen.

Die andere Zubereitungsmethode

Es gibt eine andere Variante zur Zubereitung: Den gegangenen Hefeteig verkneten und in gleichgroße Kugeln formen. Jedes Teigstück in der Mitte eindrücken. Konfitüre einfüllen und den Teig darüber zusammen drehen. Die Teigkugeln etwa 10 Minuten gehen lassen und mit der zusammen gedrehten Seite nach unten in das heiße Fett geben. In einigen Gegenden Deutschlands ist es üblich, als Gag einige Pfannkuchen mit sauren Gurken oder Senf zu füllen.

 

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!