Wie geht Mutzbraten?

Mutzbraten ist eine Grill-Spezialität im Osten Thüringens und Westen Sachsens – und geht wie folgt.

2 Kilo durchwachsenes Schweinefleisch für 6 Personen, Salz, Pfeffer, Majoran – fertig! Wer seinen Gästen Mutzbraten auftischen möchte, benötigt zwar nur wenige Zutaten. Allerdings ist eine besondere technische Ausstattung notwendig. Die Fleischstückchen werden nämlich nicht klassisch auf einem Gitterrost gegrillt, sondern über offenem Feuer gegart.

Anleitung:

1. Zunächst wird das Feuer entfacht. Für den Anfang sollte eine etwas größere Holzmenge in Brand gesetzt werden, denn wir brauchen ein ordentliches Glutbett.

2. In der Zwischenzeit werden die Fleischstückchen auf die etwa 60 Zentimeter langen Spieße aufgezogen. Je Spieß etwa 8 Fleischteile auffädeln.

3. Erst wenn sich das Feuer beruhigt hat und nur noch kleine Flämmchen züngeln, sollte man die Fleischspieße aufsetzen und sofort die Motoren einschalten.

4. Der Grillvorgang kann gut 30 bis 50 Minuten dauern und sollte ständig überwacht werden. Das Fleisch sollte eine kleine Kruste annehmen, aber nicht austrocknen.

Dazu passt am besten Kartoffelsalat, Sauerkraut und ein kühles Bier.

Hier ist Platz für Ihren Tipp