Skip to content

Was passiert mit dem Ehegattensplitting nach einer Scheidung?

Ehepartner können bei der Einkommenssteuer zusammen veranlagt werden und dadurch Steuern sparen: Beim Ehegattensplitting werden die Einkommen beider Ehepartner zusammengezählt und dann gleichmäßig auf beide verteilt (gesplittet). Aber was passiert bei einer Scheidung?

Im Jahr der Scheidung können die bisherigen Ehepartner noch eine gemeinsame Steuererklärung abgeben und vom Ehegattensplitting profitieren.

Mehr lesen: So bringen Sie eine Scheidung ordentlich über die Bühne

Im nachfolgenden Kalenderjahr wird jeder als alleinstehend behandelt.

Verstirbt ein Partner, kann der Splittingtarif noch ein Jahr über das Todesjahr hinaus in Anspruch genommen werden (Witwensplitting).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.