Skip to content

Was Kräuter können: Raffinierte Geschmackserlebnisse

Die Idee, heimische Gewürzpflanzen in Salz einzulegen, stammt aus Großmutters Speisekammer. Kräuter verleihen selbst einem einfachen Butterbrot eine unverwechselbare Note. Doch nicht nur der Geschmack, sondern auch die gesundheitlichen Vorteile sprechen für den Einsatz von Kräutern. Der Kräuteranteil hilft dabei, den Salzgehalt zu reduzieren und verleiht Gerichten eine besondere Stimmung.

Die ätherischen Öle, die für den Duft und Geschmack der Kräuter verantwortlich sind, sind jedoch flüchtig. Daher suchen leidenschaftliche Köche nach Möglichkeiten, sie zu konservieren. Salz ist dabei eine hervorragende Wahl. Es hebt den Eigengeschmack hervor und wirkt wie ein sanfter Geschmacksverstärker.

Für die Rezepte auf diesen Seiten empfiehlt sich Meersalz, da es milder ist als herkömmliches Speisesalz. Mit Meersalz können Sie vertraute Kräuter auf völlig neue Weise entdecken. Für die Zubereitung benötigen Sie einige nützliche Helfer wie ein Wiegemesser, einen Mörser oder einen Mixer, abhängig davon, ob Sie grobes oder feines Ergebnis bevorzugen.

Frische Kräuter sollten sorgfältig behandelt werden, da sie empfindlich sind. Sie werden vor der Verarbeitung vorsichtig gewaschen und gründlich getrocknet. Eine Faustregel besagt: eine Tasse Salz auf eine Tasse Kräuter. Wenn Sie den intensiven Duft beim Zerkleinern der Kräuter im Mörser mit Salz und Zitronenschale wahrnehmen oder sie langsam im Backofen trocknen, werden Sie kaum noch auf gekaufte Mischungen zurückgreifen wollen.

Die Herstellung eigener Salzmischungen kann zu einer Leidenschaft für Hobbyköche werden. Mit etwas Erfahrung können Sie individuelle Salzmischungen mit Ihren Lieblingskräutern zusammenstellen und experimentieren. Die meisten heimischen und mediterranen Kräuter lassen sich gut miteinander kombinieren und erzeugen interessante Harmonien.

Ein Frühlingssalz kann Sie inspirieren, wenn Sie über den Markt bummeln. Einige Kräuter wachsen möglicherweise auf Ihrer Fensterbank, im Garten oder am Wegesrand. Durch ein leichtes Reiben der Blätter werden die ätherischen Öle freigesetzt, und Sie können vor Ort herausfinden, welche Kombinationen am besten zusammenpassen.

Planen Sie ruhig etwas mehr ein, als Sie verbrauchen können. Kräutersalz im Glas ist ein tolles Mitbringsel, praktisch und dekorativ – ganz zu schweigen vom wunderbaren Duft.

Rezepte, bei denen Kräuter zeigen, was sie können

Grüne Soße mit frischen Kräutern

Zutaten für Personen: 4 Eier, hart gekocht und fein gehackt, 3 EL Olivenöl, 2 EL Zitronensaft, 125 ml Joghurt, 1 TL Senf Schalotte fein gehackt

1 Knoblauchzehe, 1 Gewürzgurke, fein gehackt 250 g Kräuter Schnittlauch, Peter Sie Kresse, Kerbel, Borretsch, Sauerampfer. Pimpinelle, Bild kum, Dill, Estragon, Zitronenmelisse, Liebstöckel eingehackt, 1 TL Zucker, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 125 ml saute Sahne Zubereitung Die fein gehackten Eier mit dem O verrühren Nacheinander den Zitronensaft. Joghurt und Senf einrühren Dann die Schalotte, den durchgepressten Knoblauch, die Gewürzgurke sowie die Kräutermischung dazugeben Mit Zucker, Salz und Pfeffer wurzen, die saure Sahne unterrühren und noch mals abschmecken, ca 2 Std. ziehen lassen

Frankfurter Grüne Soße mit Hähnchenbrust

Zutaten für 4 Personen: 4 hartgekochte Eier, 200 g gemischte Kräuter (Dill, Schnittlauch, Kerbel, Sauerampfer Petersilie, Borretsch, Pimpinelle Estragon) je 1-TL Senf Kräuteressig 1 EL Zitronensaft, 200 g creme fraiche,

150 g saure Sahne, Salz, Pfeffer, Zucker, 4 Hähnchenbrust, 1 EL Butterschmalz.

Zubereitung: Eier pellen, fein hacken. Krauter waschen, tro ckentupfen, fein hacken Kräuter mit Senf, Essig, Zitronensaft, Creme fraiche und saurer Sahne verrühren Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Eier unterrühren. Fleisch abspülen, gut trocken tupfen In Butterschmalz etwa 15 Min. bei mittlerer Hitze braten Pfeffern und salzen, schräg aufschneiden und mit der Soße servieren. Dazu passen Kartoffelplätzchen

Weißer Spargel mit Kräutersoße

Zutaten für 4 Personen: 2 kg Spargel, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 Prise Zucker, 150 g kalte Butter, 1 EL Mehl, 1 Eigelb, 3 EL Zitronensaft, 100 g gemischte Kräuter (Zitronenmelisse, Schnittlauch, Petersilie,

Basilikum, Borretsch, Sauerampfer und Pimpinelle), alles fein gehackt, Kräuter zum Garnieren Zubereitung: Spargel waschen, gründlich schalen Enden abschneiden. In kochendem Salzwasser mit Zucker ca, 18 Min. garen. 2 EL Butter in einem Topf zerlassen, Mehl einrühren und

kurz anschwitzen. Den Topf dann in ein heiles Wasserbad len, Eigelb zufugen, alles bei mittlerer Hitze dicka mig auf schlagen. Topf von Herd menstliche Butter in Stuckchen mit den Quirlen des elektrischen Handrührgerätes nach und nach unterschlagen Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft wurzen und die gehackten Kräuter. untermischen. Spargel abgeben abtropfen lassen, mit der Kräutersoße auf Tellern anrichten und mit Kräutern garniert servieren.

Pfannkuchen mit Kräutersoße

Zutaten für 4 Personen: Fur die Pfannkuchen 300 g Mehl, 250 ml Milch, 3 Eier, O für die Pfanne. Für Die Soe 150 g frische Champignons, 1 EL Butter, Weißwein Val Bruhe, Speise starke, el Milch, 4 EL Sahne. Sila Pfeffer 1 Eigelb, Schale einer Zitrone Unbehandelt). ein Bund Petersilie, Kerbel Borretsch und Schnittlauch Zubereitung Aus Mehl, Eiern und Milch einen Pfannkuchenteig anrühren und 20 Min. stehen lassen. Dann dünne Pfann kuchen ausbacken und auf einen Teller schichten im Ofen bei geringer Temperatur warm balten für die Soße die Cham- pignons putzen, fein hacken und in Butter dünsten, mit Wein und Brühe ablöschen. Speisestärke mit kalter Milch, Sahne, Salz, Pfeffer anrühren, zu den Champignons geben. Aufkochen lassen und dann das Eigelb unterziehen. Zitronenschale tage ben und nochmals abschmecken Alle Kräuter fein hacken und zur Soße geben. Noch einmal kurz erhitzen

Bohnen-Schinken-Röllchen mit Grüner Soße

Zutaten für 4 Personen: 500 g grüne Bohnen, Salz, 100 g Katenschinken 4 Scheiben Vollkornbrot, 2 EL Olivenöl, grober Pfeffer. Soke: 2 hartgekochte Eier 1 Zwiebel, 250 g joghurt, 100 g Salat mayonnaise, Salz, Pfeffer 50 g gemischte, fein geschrittene Kräuter

Zubereitung Bohnen waschen putzen und in Salzwasser 10 Min kochen Abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen tassen. Bohnen in kleinen Portionen mit Schinken umwickeln. Brotscheiben halbieren und in heißem Olivenöl anbraten Abkühlen lassen. Schinken-Rollchen auf die Brotscheiben setzen, mit grobem Pfeffer bestreuen. Für die Soße Eier fein hacken. Zwiebel fein würfeln. Eier, Zwiebeln, Joghurt und Salatmayonnaise mit Salz und Pfeffer verrühren Krauter darunter rühren. Zusammen anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.