Warme Mahlzeit: So bereiten Sie ein deftiges Bauernfrühstück zu

Für ein Bauernfrühstück sollte man idealerweise richtig gelbe, wachsige Kartoffeln aus der Region nehmen.

1. Zuerst 10 Kartoffeln kochen (für 4 Personen).

2. In der Zwischenzeit Zwiebeln, Knoblauch und Salami oder Schinken (je 8 Scheiben) klein schneiden und in einer Pfanne braten.

3. In einer Tasse werden dann die Eier gerührt (je nach Appetit pro Portion 2 oder 3).

4. Wenn die Kartoffeln gar sind, in Scheiben schneiden und in die Pfanne zu anderen Zutaten geben. Pfanne nicht ganz voll machen, immer mal wenden.

5. Wenn alles schön braun gebrutzelt ist, alles in die eine Hälfte der Pfanne schieben und das gequirlte Ei über das Ganze gießen. Jetzt läuft das Ei auch in die leere Pfannenhälfte.

6. Sobald das Ei fest ist, die „Nur-Ei-Seite“ mit einem Pfannenwender über die volle Seite schlagen und auf einen Teller legen.

Extra-Tipp

Damit das Kartoffel-Omelett nicht zerfällt, gibt es verschiedene Tricks. Man lässt es aus der Pfanne auf einen Teller gleiten und wendet es. Oder man schiebt die Kartoffeln in der Pfanne in eine Hälfte, bevor man die Eimasse hinein gibt. Das Eil läuft nun auch in die leere Pfannenhälfte. Wenn es fest ist, wird die „Nur-Ei-Hälfte“ über die andere Hälfte geklappt und auf einen Teller gelegt. Dekoriert wird mit Tomaten, wenn man mag.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bratkartoffelpfanne mit Knacker

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!