Saure Sahne: Was Hobby-Köche wissen müssen

Saure Sahne zeichnet sich durch eine festere Konsistenz aus.

Aufgrund ihres niedrigen Fettgehalts von 10 Prozent kann man sie zwar zur geschmacklichen Abrundung unter warme Saucen rühren, darf diese jedoch nicht mehr stark erhitzen.

Saure Sahne selber machen

In einer Glasschüssel 1 EL frischen Zitronensaft mit 250 ml Creme double verrühren und bei Zimmertemperatur 10—30 Minuten stehen lassen, bis die Mischung andickt. Abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Hier ist Platz für Ihren Tipp