Skip to content

Outdoor-Kleidung richtig pflegen

Die richtige Pflege von Outdoor-Kleidung ist wichtig, um ihre Funktionalität und Langlebigkeit zu erhalten. Hier sind einige Tipps, wie du deine Outdoor-Kleidung pflegen kannst.

  1. Beachte die Pflegehinweise: Lies immer die Pflegehinweise des Herstellers auf dem Etikett deiner Outdoor-Kleidung. Diese geben wichtige Informationen über die geeignete Waschtemperatur, den Trocknungsprozess und andere spezifische Anforderungen.
  2. Regelmäßiges Waschen: Outdoor-Kleidung sollte regelmäßig gewaschen werden, um Schmutz, Schweiß und andere Ablagerungen zu entfernen, die die Atmungsaktivität und wasserabweisenden Eigenschaften beeinträchtigen können. Verwende dabei ein spezielles Waschmittel für technische Textilien, das auf die Bedürfnisse von Outdoor-Kleidung abgestimmt ist.
  3. Schließe alle Reißverschlüsse und Klettverschlüsse: Vor dem Waschen sollten alle Reißverschlüsse und Klettverschlüsse geschlossen werden, um Beschädigungen an anderen Kleidungsstücken oder am Material selbst zu vermeiden.
  4. Verwende keinen Weichspüler: Weichspüler kann die wasserabweisende Beschichtung der Outdoor-Kleidung beeinträchtigen. Verzichte daher auf Weichspüler und verwende stattdessen ein spezielles Waschmittel für technische Textilien.
  5. Schonender Waschgang: Wähle einen schonenden Waschgang, der für empfindliche Materialien geeignet ist, um die Integrität der Outdoor-Kleidung zu erhalten. Vermeide aggressive Waschzyklen wie Schleudern mit hoher Geschwindigkeit.
  6. Imprägnierung auffrischen: Die wasserabweisende Beschichtung von Outdoor-Kleidung kann im Laufe der Zeit abnutzen. Nach dem Waschen kannst du die Imprägnierung auffrischen, indem du ein Imprägnierspray oder -waschmittel verwendest. Befolge dabei die Anweisungen des Herstellers.
  7. Trocknen an der Luft: Outdoor-Kleidung sollte an der Luft getrocknet werden, wenn möglich. Hänge sie an einem gut belüfteten Ort auf, aber vermeide direkte Sonneneinstrahlung und Hitzequellen wie Heizkörper, da diese das Material beschädigen können.
  8. Überprüfe und repariere Beschädigungen: Überprüfe deine Outdoor-Kleidung regelmäßig auf Beschädigungen wie Risse, abgenutzte Nähte oder defekte Reißverschlüsse. Repariere sie rechtzeitig, um größere Schäden zu verhindern und die Lebensdauer der Kleidung zu verlängern.
  9. Lagerung: Lagere deine Outdoor-Kleidung an einem trockenen und gut belüfteten Ort. Vermeide längere Lagerzeiten in engen Plastiktüten oder -boxen, da dies die Atmungsaktivität der Kleidung beeinträchtigen kann. Hänge Jacken und Mäntel auf, um Faltenbildung zu minimieren.

Hat Outdoor-Kleidung eine dauerhaft wasserabweisende Imprägnierung („durable water repellent“), muss man diese nach dem Waschen womöglich wieder aktivieren. Dafür ist Hitze nötig.

Erst die Kleidung an der Luft trocknen und dann für rund 20 Minuten in das Schonprogramm des Wäschetrockners geben. Schneller, und bei einem Kleidungsstück auch einfacher, geht es mit dem Bügeleisen – allerdings ohne die Dampffunktion. Damit man das Material schont, besser ein Tuch zwischen das Kleidungsstück und das Bügeleisen legen. Die richtige Temperatureinstellung sollte auf dem Pflegeetikett der Outdoor-Jacke oder -hose stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.