Skip to content

Knäckebrot selber backen

Lecker und gesund: selbst gemachtes Knäckebrot.

ZUTATEN FÜR 24 STÜCK:

250 ml Milch, 1 EL Trockenhefe, 1/4 TL trockene Fenchelsamen, 250 g Weizenmehl, 200 g grobes Roggenmehl, 1 TL Salz, Backpapier

ZUBEREITUNG:

Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Die lauwarme Milch in eine Schüssel geben, Hefe zugeben und rühren, bis sie sich aufgelöst hat. An einem warmen Ort 10 Minuten ruhen lassen, bis sich Blasen bilden. Die Mischung sollte schaumig und leicht aufgegangen sein. Wenn die Hefe nicht schäumt, ist sie tot, und die Mischung muss neu angesetzt werden.

Fenchelsamen, Mehl, Roggenmehl und Salz in einer Schüssel mischen. Eine Vertiefung in die Mitte drücken und die Hefemilch dazugeben. Vermischen und auf einer bemehlten Oberfläche 5 Minuten kneten, dabei wenn nötig ein wenig Wasser zugeben. ln 4 Portionen teilen. Jede Portion in 6 Stücke teilen und zu einer Kugel formen. Abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich die Größe der Kugeln vedoppelt hat.

Mehr lesen: Brot backen

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Jedes Bällchen zu einem Kreis mit 13 Zentimeter Durchmesser ausrollen. Aus der Mitte jedes Kreises einen kleinen Kreis mit 2 Zentimeter Durchmesser ausstechen. Die Mitte herausnehmen, die Ringe mit einer Gabel mehrfach einstechen und auf die Bleche legen. Portionsweise im Ofen 10 Minuten backen, bis das Knäckebrot fest, trocken und leicht gebräunt ist. Herausnehmen, auf einem Gitter abkühlen lassen. Wenn es vollständig abgekühlt ist, in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.