Kartoffel-Rösti selber machen

Für vier Personen etwa 500 Gramm Kartoffeln schälen, waschen und grob raspeln. Kartoffel-Masse ausdrücken. Ein Ei und 2 EL Mehl unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. 3 bis 4 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Masse in der Pfanne zu kleinen Rösti  mit etwa 8 cm Durchmesser formen und von jeder Seite ca. 3 Minuten braten.

Fertige Rösti herausnehmen und warm halten.

Tim Mälzer empfiehlt als beste Kartoffelsorte für Rösti mehlig kochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln.

Rösti verfeinern: Kartoffel-Zucchini-Rösti für vier Personen

1 grüne und 1 rote Paprikaschote putzen und waschen. Tomaten (40 g), 1 Zucchini und 1 Aubergine waschen und putzen. 2 rote Zwiebeln (ca. 100 g) schälen. Dann das vorbereitete Gemüse grob würfeln. Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Rosmarin waschen, die Nadeln, bis auf etwas zum Garnieren, von den Stielen zupfen und hacken.

2 EL Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Gemüse darin ca. 10 Minuten unter Wenden andünsten. Mit Rosmarin würzen. Mit Brühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse warm stellen.

Zucchini waschen, putzen und grob raspeln. Kartoffeln schälen, waschen und zu den Zucchini grob raspeln. Zucchini-Kartoffel-Masse ausdrücken. Ei und Mehl unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Schluss Gemüse und Rösti auf Tellern anrichten und mit Rosmarin garnieren.

Rezept: Rösti mit Spiegelei

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!