Skip to content

Hähnchenbrust zubereiten – mit tollen Variationen

Knusprig, saftig, kurz: Hähnchenbrust ist ein fantastisches Gericht. 

Thymian-Hähnchenbrust

Die Hähnchenbrustfilets waschen, in Streifen schneiden und in einem Schmortopf in heißem Fett anbraten.

Mit Salz und Pfeffer (nach Geschmack auch mit Paprikapulver) würzen, den Thymian unterrühren. Mit Hühnerbrühe ablöschen, weitergaren. Kurz vor Ende der Kochzeit den Weißwein angießen. 2. Danach die Temperatur recht klein halten und den Frischkäse ins Geschmorte einrühren.

Zum Ende der Garzeit – knapp 30 Minuten – eventuell nachwürzen, fertig. Dazu passen Salzkartoffeln, Nudeln, Reis oder einfach Brot.

Hähnchenbrust mit gebratenen Pfirsichen

Zutaten:

5 Pfirsiche (halbiert und entsteint), 100 g mittelscharfer Senf, 2 EL Zitronensaft, 1 kleine Handvoll Schafgarbe oder Rosmarin (abgezupft und grob gehackt), 2 EL Kürbiskernöl, 4 mal Hähnchenbrust (je 150 g), Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Messerspitze frisch gemahlene Muskatnuss, 3 EL Olivenöl, 3 Knoblauchzehen (in dünne Scheiben geschnitten), 300 g junger Spinat (gewaschen)

Zubereitung:

Zwei Pfirsichhälften fein würfeln. Mit Senf und Zitronensaft verrühren und kalt stellen. Die restlichen Pfirsich hälften in Spalten schneiden. Schafgarbe oder Rosmarin mit dem Kürbiskernöl vermischen. Die Hähnchenbrüste mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Fleisch bei mittlerer Hitze von jeder Seite 5 Minuten anbraten. Herausnehmen und warm stellen. In der gleichen Pfanne die Pfirsichspalten mit Knoblauch und Kräutern anbraten. Den Spinat hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem Pfirsichsenf zur Hähnchenbrust servieren.

Thai-Hähnchen

Zutaten (4 Personen):

  • 2 Hähnchenbrüste mit Haut und Knochen
  • 2 TL rote Currypaste
  • 1 EL Ahornsirup
  • 4 EL Sojasoße
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Lauchzwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 cm Ingwerknolle
  • 1 rote Chilischote
  • 2 EL Erdnusskerne
  • 3 EL Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Erdnusscreme
  • 300-350 ml Milch
  • 2-3 EL Limettensaft
  • 1 Bio-Limette
  • 2 Stiele Thai-Basilikum

Zubereitung:

Hähnchenfilets vom Knochen schneiden. 1 TL Currypaste, Ahornsirup und 1 EL Sojasoße verrühren. Fleisch damit bestreichen. Paprika und Lauchzwiebel klein schneiden. Knoblauch, Ingwer und Chili hacken.

Nüsse hacken, ohne Fett rösten. 2 EL Öl erhitzen. Filets darin anbraten. Auf einem Backblech im Ofen bei 150 Grad 12 bis 15 Minuten garen.

Paprika im Bratfett anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen, 1 EL Öl im Bratfett erhitzen. Knoblauch, Ingwer und Chili darin anbraten. Erdnusscreme, Milch, 1 TL Currypaste, 3 EL Sojasoße und Limettensaft zufügen, kurz aufkochen. Paprika zufügen und erhitzen. Hähnchen mit Soße, Lauchzwiebel und Nüssen anrichten. Mit Limettenspalten und Thai-Basilikum garnieren.

Hähnchenbrust mit Aioli

Für 2 Personen: 1 Hähnchenbrustfilet, 80 g Cornflakes, 40 g Parmesan, 5 EL Mehl, 2 Eier, 4 EL Butter, Salz und Pfeffer.

Für die Aioli: 1 Ei, 2 Knoblauchzehen, 125 ml neutrales Öl, 3 EL Olivenöl, 1 TL Rosen-Paprikapulver scharf, Cayennepfeffer, Worcestersauce, Zitronensaft.

Hähnchenbrustfilet abspülen trocken tupfen und in 3 cm große Stücke schneiden. Cornflakes grob zerbröseln. Parmesan reiben, beides mischen und auf einen Teller geben. Mehl und verquirlte Eier ebenfalls auf jeweils einen Teller geben. Hähnchenfleisch salzen und pfeffern, in Mehl, dann in den verquirlten Eiern und zum Schluss in den Cornflakes Bröseln wenden, diese dabei gut andrücken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun anbraten. Herausnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 10 Minuten garen.

Für die Aioli das Ei, die fein gehackten Knoblauchzehen und neutrales Öl in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Pürierstab auf höchster Stufe verquirlen, bis eine cremige Mayonnaise entsteht. Dann 3 El Olivenöl mit dem Schneebesen unterrühren. Mit Paprikapulver je einer Prise Cayennepfeffer und Salz, einigen Spritzern Worcester Sauce sowie Zitronensaft abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.