Skip to content

Getrocknete Apfelscheiben – auch für die Vorratshaltung

Die federleichten Streifen stecken voller Aromen, auch getrocknet zeigen Obst, Gemüse und Pilze viel von ihrem Charakter. Es lohnt sich, in der Erntezeit einen Vorrat anzulegen.

Die Leidenschaft für das Trocknen ist überaus traditionsbewusst, seit Jahrtausenden nutzen die Menschen Sonne und Wind, um ihre Lebensmittel zu konservieren. Mit dem Wasser wird den Mikroorganismen die Lebensgrundlage entzogen, wertvolle Vitalstoffe bleiben dagegen beim schonenden Trocknen wie testgehend erhalten. Auf diese Art und Weise wird ein Teil der Ernte des Spätsommers über die Saison hinaus haltbar gemacht. Wer ohne hin beim Backen ist, kann die Restwärme eines vorangegangenen Backvorgangs nutzen und anschließend bei niedriger Temperatur weiter trocknen. In südlichen Ländern gelingt das Dörren ganz ohne Strom. Tomaten und andere Früchte werden gleich nach der Ernte auf Gittern an einer sonnenexponierten und geschützten Stelle ausgebreitet. Auch ein luftiger Dachboden ist dazu geeignet. Unsere Großmütter haben Apfelscheiben zum Trocknen an den Kachelofen gehängt. Besonders schnell geht das mit hauchfein aufgeschnittenen Zutaten.

Mit dem Sparschäler oder dem Gemüsehobel werden feste Obstsorten, Gemüse und Pilze in hauchdünne Scheiben geschnitten. Anschließend breitet man die Zutaten auf Backblechen aus und trocknet an der Luft vor. Dadurch behält das Trockengut seine Form und benötigt weniger Zeit im Backofen. Geeignet sind besonders stärkehaltige Sorten wie Karotten, Pastinaken, Rote Bete oder Topinambur. Zum unmittelbaren Genuss werden die Gemüsechips noch warm mit Meersalz und frischem Pfeffer bestreut und mit einem Sauerrahm-Dip als originelle und gesunde Knabberei serviert. Sie schmecken jedoch ebenso köstlich zu Suppe und Salat. Süße getrocknete Früchte harmonieren perfekt mit reifem Käse. Sie sind aber auch eine unverzichtbare Zutat für Gerichte wie Backpflaumen im Speckmantel oder Schweinebraten mit getrockneten Aprikosen, nicht zu vergessen das vorweihnachtliche Früchtebrot. Servieren Sie Ihrem Nachwuchs Trockenfrüchte als gesunde Nascherei, im Gegensatz zu den üblichen Süßigkeiten enthalten sie gesunde Inhaltsstoffe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.