Feine Küche: Austernpilze in Weißweinsauce

Rezept-Austernpilze-in-Weißweinsauce

Der Austernpilz  war ursprünglich ein Waldpilz, nun gedeiht er wegen seiner großes Beliebtheit,  in Zuchthallen auf kleingehäckseltem Stroh. (Foto: Dominic Alves/flickr)

Austernpilze gehören neben den Kultur-Champignons und den Shiitake-Pilzen zu den drei bedeutensten Kulturpilzen. Bei uns kommen sie aus Zuchtanbau und sind rund ums Jahr zum gleichen Preis zu haben. Züchter ziehen sie in riesigen Hallen auf Ballen aus gehäckseltem, feuchtem Stroh heran. Man erkennt Austernpilze an den herablaufenden Lamellen und sehr kurzen Stielen. Austernpilze werden meistens in einzelnen Stücken angeboten.

Zutaten (für vier Personen):
500 g Austernpilze
2 EL Keimöl
1 Zwiebel
150 g gekochter Schinken
125 ml Weißwein
1 TL Delikatessbrühe
3 EL heller Soßenbinder
1 EL Sahne
Pfeffer, Salz
2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Stielansätze der Austernpilze abschneiden, klein schneiden und im heißen Keimöl kräftig anbraten. Inzwischen die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Schinken in Streifen schneiden. Zwiebel zu den Pilzen geben und glasig dünsten. Schinken zufügen und kurz mitbraten. Weißwein und 125 ml Wasser dazugießen und aufkochen. Delikatessbrühe zufügen. Saucenbinder unter Rühren einstreuen und etwa 1 Minute kochen lassen. Mit Sahne, Pfeffer und Salz abschmecken. Mit Petersilie bestreut servieren.

Beilagen-Tipp: Dazu Salzkartoffeln servieren.

Hier ist Platz für Ihren Tipp