Skip to content

Das können Sie tun gegen Küchengerüche

Nach dem Braten von Fleisch oder Ei riecht die ganze Wohnung nach Küchengerüchen.

Manchmal hilft alles Lüften nichts. Verwenden Sie Duftkerzen oder ätherische Öle, um einen angenehmen Geruch in der Küche zu verbreiten. Wählen Sie Düfte wie Zitrone, Minze oder Lavendel, die unangenehme Gerüche überdecken können.

Wer auf künstliche Aromen aus Raumsprays und Duftkerzen gegen unangenehme Gerüche in der Luft nach dem Kochen oder einer Party verzichten will, sollte einen Apfel aufschneiden. Die Schnitze auf Teller geben und diese im Raum verteilen. Der Apfel fängt die Gerüche ein und bindet sie, erläutert die Verbraucher Initiative. Gleiches bewirkt Kaffeepulver, das man in Schalen auch länger im Raum stehen lassen kann.

Hier sind weitere Tipps:

  1. Essig: Stellen Sie eine Schale mit Essig auf die Arbeitsplatte oder in den Raum. Essig neutralisiert Gerüche effektiv. Alternativ können Sie auch eine Mischung aus Essig und Wasser verwenden, um Oberflächen abzuwischen oder Gerüche zu beseitigen.
  2. Kaffeebohnen: Platzieren Sie eine Schale mit Kaffeebohnen auf der Arbeitsplatte oder in der Nähe des Herdes. Kaffeebohnen absorbieren Gerüche und hinterlassen einen angenehmen Kaffeegeruch.
  3. Natron: Streuen Sie etwas Natron in den Mülleimer oder den Abfluss, um unangenehme Gerüche zu neutralisieren. Sie können auch eine Lösung aus Natron und Wasser herstellen und damit Oberflächen abwischen.
  4. Zitrusfrüchte: Schneiden Sie Zitronen, Orangen oder Limetten in Scheiben und kochen Sie sie in Wasser auf dem Herd. Der angenehme Duft der Zitrusfrüchte verbreitet sich in der Küche und überdeckt unangenehme Gerüche.
  5. Aktivkohle: Stellen Sie eine Schale mit Aktivkohle in die Küche. Aktivkohle absorbiert Gerüche effektiv und hilft, die Luft zu reinigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.