Skip to content

Bratensauce zubereiten

Bratensauce ist eine köstliche Ergänzung zu vielen Fleischgerichten und kann vielseitig zubereitet werden.

Beginnen Sie damit, den Bratensatz, also die Säfte und Fettreste, die nach dem Braten des Fleisches im Bräter zurückbleiben, zu verwenden. Nehmen Sie das Fleisch heraus und halten Sie es warm.

Erhitzen Sie dann etwas Butter oder Öl im Bratensatz und braten Sie Zwiebeln und Knoblauch darin an, bis sie goldbraun sind. Optional können Sie die Mischung mit etwas Rotwein ablöschen und den Wein etwas einkochen lassen, um den Alkohol zu verdampfen und die Aromen zu konzentrieren. Fügen Sie anschließend Fleischbrühe hinzu und bringen Sie alles zum Kochen. Für zusätzliche Aromen können Kräuter wie Thymian und Rosmarin beigemischt werden.

Um die Bratensoße zu binden, rühren Sie Mehl mit etwas kaltem Wasser oder zusätzlicher Brühe glatt und geben Sie diese Mischung in die kochende Sauce. Lassen Sie die Sauce unter ständigem Rühren einige Minuten köcheln, bis sie eindickt. Schmecken Sie die Sauce mit Salz und Pfeffer ab und passen Sie die Konsistenz bei Bedarf mit mehr Brühe an.

Für eine feine, glatte Konsistenz streichen Sie die Sauce durch ein Sieb, um Zwiebelstücke oder Kräuterreste zu entfernen. Je nach Geschmack können Sie die Sauce auch mit verschiedenen Gewürzen verfeinern oder einen Schuss Sahne für eine cremigere Konsistenz hinzufügen.

In Frankreich reicht man den Jus, den Bratensaft, der sich in der Bratform ansammelt, zusammen mit dem Geflügel. Hier wurde er zu einer Sauce angedickt. Den Vogel aus der Bratform nehmen und das Fett bis auf 1 Esslöffel abgießen. Die Bratform auf den Herd stellen und 1 Esslöffel Mehl bei schwacher Hitze sorgfältig unter das restliche Fett rühren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.