Skip to content

Blumenampel befüllen und anbringen (mit DIY-Tipp)

Blumenampeln sind ideal, da sie vertikalen Raum nutzen, anstatt wertvolle Bodenfläche zu beanspruchen. Dies macht sie besonders attraktiv für Wohnungen oder Balkone, wo Platz knapp ist.

Blumenampeln können sowohl drinnen als auch draußen eingesetzt werden. Sie sind nicht auf eine bestimmte Art von Pflanze beschränkt; alles von Blumen über Kräuter bis hin zu kleinen Gemüsepflanzen kann in ihnen wachsen. Pflanzen in Ampeln können oft einfacher zu pflegen sein, da sie weniger anfällig für Schädlinge und Unkraut sind. Zudem ist das Gießen oft einfacher und übersichtlicher, da man sich auf ein einzelnes Gefäß konzentriert.

So befüllen Sie eine Blumenampel

Im ersten Schritt nehmen Sie die Pflanzen für Ihre Blumenampel zunächst aus den Plastiktöpfchen. Gehen Sie mit dem Wurzelwerk vorsichtig um und lockern dieses etwas auf.

In die Mitte jeder Blumenampel setzen Sie die höheren Pflanzen, an den Rand die kleineren Pflanzen. So bekommen auch diese noch ausreichend Sonne und Wasser. Bei Bedarf sollten die Blumen natürlich zurückgeschnitten werden.

Formen Sie für jede Pflanze entweder mit der Pflanzschaufel oder mit einer Hand ein entsprechend großes Loch, das so groß sein sollte, dass der Wurzelballen optimal hereinpasst. Setzen Sie jetzt die Pflanzen ein und achten Sie darauf, dass keine Blätter, Blüten und Wurzeln beschädigt werden. Drücken Sie jetzt die angehäufte Erde auf den Wurzeln fest. Verfahren Sie mit den anderen Pflanzen für die Blumenampeln genauso.

Am Ende geben Sie noch einmal zusätzlich so viel Erde um die Pflanzen herum, dass diese bis zu circa zwei Zentimeter unter den Rand des jeweiligen Pflanzgefäßes reicht. Gießen Sie jetzt die Pflanzen mit etwas Wasser an.

Hängen Sie die Blumenampeln an einem Nagel auf.

DIY-Tipp: Blumenampel selber machen

Eine Blumenampel kann man auch selbst bauen. Dazu werden offene Drahtgestelle mit Moos oder einer Kokosmatte ausgekleidet, die wasserdurchlässig sind, aber die Erde halten. „Hanging Baskets“ lassen sich nicht nur von oben bepflanzen, sondern auch von den Seiten. Dazu die Wurzeln von außen durch das Gitter stecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.