Bauernbrot backen

So backen Sie ein Bauernbrot.

Weizenmehl ist zum Brotbacken besonders gut geeignet. Vollkornmehl oder Roggenmehl sorgt für einen kräftigeren Geschmack. Deshalb mischt man Mehlsorten gerne miteinander.

Das brauchen Sie für ein gutes Landbrot: 600 ml lauwarmes Wasser, 600 g Weizenmehl, 150 g Vollkornmehl, 2 TL Salz, 25 g Hefe, ein wenig Olivenöl.

So wird’s gemacht: Salz, Wasser und Hefe in eine Schüssel geben und vermengen, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Mehl und einen Schuss Olivenöl zugeben und zu einem Teig verkneten. Anschließend 2-4 Stunden zugedeckt gehen lassen. Je nach Belieben entweder einen großen Laib oder zwei kleinere formen und mit ein wenig übrigem Teig verzieren. Im Ofen bei 220 Grad etwa 1 Stunde backen, bis das Brot oben und unten eine goldene Farbe angenommen hat.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!