Skip to content

Bastmatten als Sichtschutz sind besonders funktional

Verbraucher, die sich in den eigenen Räumlichkeiten vor der Sonne schützen wollen, können sich hierfür die unterschiedlichsten Optionen zunutze machen.

Die meisten Hausbewohner möchten in ihrer Privatsphäre nicht gestört werden. Aus diesem Grund sind sie bestrebt, sich wirkungsvoll gegen ungewünschte Einblicke von außen zu schützen. Bereits mehr als 80 % nutzen deswegen spezielle Sichtschutzmatten, die man nicht nur an Fenstern anbringen kann, sondern auch am Zaun zum Nachbarn hin. Für derartige Zwecke eignen sich Matten, die mindestens eine Höhe von 2,0 Metern aufweisen. Die Länge kann je nach Belieben variiert werden. Aber auch die Materialien können recht unterschiedlich ausfallen. So ist Bast genauso eine Option wie Bambus oder auch Kunststoff. Preise zwischen 2,25 und 2,50 Euro/Quadratmeter (Stand: Mai 2011) sind übliche Marktkonditionen, welche man durchaus noch als preiswert einstufen könnte.

Kunden, die sich für den Einsatz solcher Sichtschutzeinrichtungen interessieren, können diese zum einen natürlich selbst erwerben und einkaufen. Zum anderen sind diese aber auch von einem erfahrenen Handwerker anzubringen. Hierbei muss man nicht nur die jeweiligen Materialkosten bedenken. Auch die Arbeitsstunde zu etwa 60,00 Euro zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer (Stand: Mai 2011) ist genau zu berücksichtigen. Wer sich dafür entscheidet, die gekauften Bastmatten selbst anzubringen, der braucht hierfür vor allem ausreichend Zeit und das richtige Werkzeug. Lässt man sich die Matten aus dem Onlineshop zusenden, so ist hierbei mit Kosten ab 20,00 Euro für den Versand zu rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.