Skip to content

Wissenswertes: Einkauf von Gemüsekonserven

Zu den Gemüsedauerwaren gehören Gemüseerzeugnisse, die durch Hitze, Säuern, Salzen, Trocknen oder Tiefgefrieren haltbar gemacht wurden.

Als Konserven werden viele Gemüsearten angeboten, z. B. Karotten, Erbsen, Spargel, Champignons, Bohnen, rote Rüben, Rotkraut, Mischgemüse. Das Gemüse wird über 100 °C erhitzt; Konservierungsstoffe sind erlaubt.

Unterschiedliche Verzehrsformen sind:

„geschält“,

„passiert“,

„ganz“ .
Beim Einkauf von Gemüseedauerwaren sollten Sie die Kennzeichnung genau lesen:

Nettogewicht, Gemüseeinwaage, Zusatzstoffe, z. B. geschwefelt, mit Konservierungsstoff, Herkunft des Produkts (Hersteller, Abpacker)

Tiefkühlgemüse sollten Sie nur aus eisfreien, nicht zu voll gepackten Truhen kaufen. Angetaute Ware erkennt man am Reif an der Packung, manchmal auch daran, dass der Inhalt der Ware nicht mehr lose, sondern zu einem Klumpen gefroren ist (z. B. Erbsen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.