Skip to content

Wie macht man gefüllte Weinblätter?

Diese klassische und berühmte griechische Vorspeise eignet sich auch als Fingerfood für Buffets oder als Snack zwischendurch.

Rundkornreis (400 g) waschen, abtropfen lassen und mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Muskatnuss und Cayennepfeffer in einer Schüssel mischen, Tomaten waschen und ohne Stielansätze klein würfeln. Knoblauchzehen abziehen und fein hacken.

Petersilie kalt abbrausen, trocken schütteln und hacken. Mit Tomaten, Knoblauch und 2 EL Olivenöl unter den Reis mischen.

Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei starker Hitze krümelig braten. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen und unter den Reis mischen.

Weinblätter mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Mit den glatten Seiten nach unten auf die Arbeitsfläche legen und die Stiele abschneiden.

Jeweils in die Mitte der Weinblätter 1-2 TL der Reis-Fleisch-Füllung geben. Zuerst das schmale Blattende, dann die Seiten rechts und links über die Füllung schlagen und das Ganze zur Blattspitze hin aufrollen.

Die Röllchen mit den Nahtstellen nach unten in einen Topf schichten. Das restliche Öl und so viel kaltes Wasser dazugießen, dass die Röllchen gerade bedeckt sind. Mit einem umgedrehten Teller beschweren.

Alles aufkochen und den Teller entfernen. Die Weinblätter zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 50 Minuten garen. Warm oder kalt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.