Wie entferne ich ein Etikett?

Ein kleines Etikett hat das Potenzial, einen erwachsenen Menschen zur Weißglut zu bringen: Sitzt es fest, beginnt das nervige Pulen, Ziehen, Kratzen. So überlisten Sie die kleine Nervensäge.

Schicken Sie das Etikett auf Tauchstation. Spülmittel in heißes Wasser geben und Schild darin einweichen. Klebt der Übeltäter zum Beispiel auf einer CD-Hülle, die nicht ins Wasser soll, bestreichen Sie ihn mit Speiseöl. Hat sich das Papier vollgesogen, können Sie es abziehen. Beschichtete Etiketten lassen sich nicht so leicht erweichen. Diesen Kandidaten wird mit einem Föhn eingeheizt, bis der Klebstoff ins Schwitzen gerät und das Schild nachgibt. Ein Streifen Tesafilm, den Sie andrücken und schwungvoll wieder abziehen, entfernt auch die letzten Klebereste.

Wenn sich Etiketten von Einmachgläsern oder Flaschen nach langem Einweichen nicht ablösen lassen, versuchen Sie zunächst, sie mit der Hand abzuziehen. Verwenden Sie für die restlichen hartnäckigen Stellen am besten Essigessenz, die Sie zuvor ein wenig erhitzt haben.

2 Experten-Tipps

  1. Dennis 8 Jahren ago
  2. Sabrina 5 Jahren ago

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!