Skip to content

Was Sie über Renekloden wissen müssen

Renekloden sind deutlich größer und säurehaltiger als Mirabellen.

Die Form dieser Edel-Pflaume ist rund, mit einer „Bauchnaht“. Je nach Sorte haben Renekloden eine gelbe, grüne, rote oder violette Haut.

Die Früchte sind saftig und sehr aromatisch. Leider lässt sich der Stein schlecht entfernen. Renekloden schmecken roh sehr lecker, machen sich aber auch gut in einem Obstsalat. In Kombination mit Stachelbeeren können sie zu grüner Grütze verarbeitet werden.

Auch beliebt sind Reineclauden für die Zubereitung von Konfitüre und Mus – wegen ihres intensiven Aromas.

Lecker sind auch Renekloden-Schnäpse wie der französische Branntwein Prunelle.

Rezept: Renekloden-Konfitüre

Reife Früchte waschen, halbieren oder vierteln und entsteinen, mit Gelierzucker mischen Zugedeckt über Nacht stehen lassen. Zitronensaft untermischen, in einen Topf geben, aufkochen und ca. 4 Min. sprudelnd kochen lassen, in Glaser füllen, fest verschließen und abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.