Skip to content

Was Sie über Apfelessig wissen sollten

Gepresste Äpfel werden zu Apfelwein vergoren. Der Alkohol wird dann in Essigsäure verwandelt. Reich an Kalium und dem Ballaststoff Pektin.

Apfelessig unterstützt die Verdauung und unterbindet Fäulnisprozesse im Darm. Hilft bei Darmerkrankungen, Blähungen, Koliken, Verstopfung und Durchfall. Wird auch bei Übergewicht und Müdigkeit eingesetzt.

Morgens auf nüchternen Magen für die Verdauung und Entgiftung trinken: 2 Teelöffel Apfelessig und 1 Teelöffel Honig in 1 Glas lauwarmes Wasser geben, gut verrühren und in kleinen Schlucken trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.