Skip to content

Trüffelpraline Madeline: So wird die teuerste Praline hergestellt

Die teuerste Praline der Welt stammt aus Connecticut und wird von dem dänischen Chocolatier Fritz Knipschildt hergestellt.

Aus so einem Trüffel und den edelsten Schokoladenzutaten entsteht die teuerste und gleichzeitig geschmacklich ungewöhnlichste Praline der Welt. (Foto: flickr/René Gademann)

Aus so einem Trüffel und den edelsten Schokoladenzutaten entsteht die teuerste und gleichzeitig geschmacklich ungewöhnlichste Praline der Welt.
(Foto: flickr/René Gademann)

Knipschildt hat das mit dem Trüffel bei dieser Kreation wörtlich genommen und fertigt in seiner Manufaktur in Norwalk die La Madeline au Truffe aus echten französischen Perigord Trüffelpilzen. Mit einer Ganache aus 70%iger Valrhona Schokolade, Sahne, Zucker, Trüffelöl und Vanille umhüllt, wird der Trüffel in Kakaopulver gerollt. Diese extravagante Trüffel Praline aus feinsten Zutaten kostet 250 US Dollar. Dafür besitzt jede Praline ihre eigene Seriennummer. Die amerikanische Sängerin Madonna hatte die Trüffelpraline mit der Nummer 40. Außerdem ließ Ihre Freundin (die Bestellerin) diese La Madeline au Truffe mit ihrem Initial “M” versehen. Madonna bekam diese teuerste Praline der Welt dann zu Ihrem Geburtstag geschenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.