Skip to content

Tipps für die Glaspflege

Glas ist ein zwar hartes, aber dennoch fragiles Material. Vor allem auf starke Beanspruchung, Temperaturwechsel und mechanische Verletzungen reagiert es empfindlich.

Am besten reinigt man Gläser einzeln in lauwarmem Wasser per Hand. Gutes Nachspülen ist wichtig, denn Spülmittelreste führen dazu, dass kohlensäurehaltige Getränke nicht perlen. Auch können schlecht nachgespülte Gläser den Geschmack von Getränken beeinflussen. Beim Trocknen unbedingt Fingerspitzengefühl walten lassen – das zerbrechliche Material verzeiht keine grobe Behandlung.

Was tun, wenn Gläser „blind“ geworden sind?

Wenn die sonst glänzende Oberfläche trübe und matt wirkt, so spricht man von blind gewordenem Glas. Meist ist diese Erscheinung eine Folge von unsachgemäßer Reinigung im Geschirrspüler oder feuchter Lagerung der Gläser. Der unerwünschte undurchsichtige Belag lasst sich mithilfe eines mit Salmiakgeist befeuchteten Tuchs meist wieder recht gut entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.