Stopfen von Hand – So geht´s

Von Hand werden meist Kleidungsstücke aus Maschenware, z.B. Pullover, Westen, Socken, Unterwäsche, gestopft.
1. Schadhafte Stelle über ein Stopfei legen.

2. Gleichmäßig nebeneinander Fäden über das Loch spannen, die Einstichstellen liegen im un- beschädigten Stoff. Fäden nicht zu fest ziehen.

3. Rechtwinkelig zu den Spannfäden im gleichmäßigen Über- und Unterführen das Loch zunähen.

Hier ist Platz für Ihren Tipp