Skip to content

So befreien Sie Ihre Autoscheibe von Eis – Tipps und Tricks

  • by
  • Leben

In der kalten Jahreszeit wird das Eiskratzen für viele Autofahrer zur lästigen Pflichtübung. Nur einen kleinen Sehschlitz freizulegen, reicht aber nicht aus.

Wichtig sind freie Scheiben (Foto: A. Kaatz)

Wichtig sind freie Scheiben (Foto: A. Kaatz)

Um die eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer nicht zu beeinträchtigen, müssten Autofahrer Scheiben und Außenspiegel komplett vom Eis befreien. Autobesitzer können sich die Arbeit beim Eiskratzen aber erleichtern, indem sie die Scheiben ihres Wagens abends mit einem Klarsichtmittel einsprühen. Damit ist das Abkratzen des Eisfilmes am nächsten Morgen deutlich einfacher.

Autofahrer sollten darüber hinaus abends die Scheibenwischer von Front- und Heckscheibe wegkippen. Sonst könne es passieren, dass die Wischer am nächsten Morgen übers vereiste Fenster kratzen und dadurch die Gummilippen beschädigt werden.

Auch auf die richtige Eiskratztechnik kommt es an: Erst waagerecht, dann von unten nach oben den Eisbeschlag wegschaben. Um sich aufwändige Aktionen am frostigen Morgen zu ersparen, kann man auch Front- und Heckscheiben mit einer Eisschutzfolie abdecken.Ebenfalls recht hilfreich beim Auftauen vereister Scheiben ist eine Wärmflasche. Mit heißem Wasser gefüllt, sollte sie 20 bis 30 Minuten vor dem Start aufs Armaturenbrett gelegt werden. Das Eis taut dann auf oder zumindest so weit an, dass es leicht zu entfernen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.