Silica-Tütchen – wozu sind sie gut?

Was hat es mit diesen kleinen weißen Tütchen auf sich, die man beim Kauf von Elektrogeräten, Schuhen oder Taschen in der Verpackung findet?

Es ist Kieselsäuregel, auch Silika (englisch Silica) genannt. Seine Aufgabe ist es, die Ware trocken zu halten. Gerade Produkte aus China durchlaufen auf ihrer Schiffsreise zu uns verschiedene Klimazonen. Die Transportcontainer mögen zwar Nässe abhalten, doch Feuchtigkeit nur selten. Die Silikakugeln saugen jeden Dunst verlässlich auf.

Der Test: Legen Sie ein paar Beutelchen Silica an die Autofrontsscheibe – der Anti-Beschlag-Trick für feuchte Wagen.

Dokumente schützen

Haben Sie wichtige Papiere und ausgedruckte Fotos in einem Pappkarton, wo sie ausbleichen und verkleben? Ein Fall für Silica-Tütchen.

Nimmt Geruch von den Sportsachen

Die Sporttasche müffelt, weil in ihr ständig verschwitzte Sportkleidung transportiert wird? Eine größere Menge Silikabeutel nimmt die Feuchtigkeit auf und hemmt so die Entstehung von Bakterien, die für den Geruch verantwortlich sind.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!