Skip to content

Sauerampfer zubereiten

Bereits in der Antike wurde er für seine Heilkraft geschätzt: Sauerampfer enthält viel Vitamin C und besitzt eine blutreinigende, wassertreibende Wirkung.

Seine Bitter- und Gerbstoffe regen die Bildung der Verdauungssäfte an und können bei Magen-Darm-Beschwerden Wunder wirken. Lecker und gehaltvoll ist zum Beispiel eine Sauerampfersuppe.

Rezept: Sauerampfersuppe

Für 2 Teller Suppe 200g mehligkochende Kartoffeln schälen und zerkleinern. In einen Topf geben und in 0,5 Liter Gemüsebrühe auf kochen. Bei niedriger Temperatur ca. 30 Minuten ziehen lassen. 60 Gramm jungen Spinat, 1 Bund Sauerampfer und 1 Bund Petersilie waschen und von den Stielen befreien.

Alles in die Suppe geben, mit dem Pürierstab fein mixen und durch ein Sieb streichen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen prima gekochte Eier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.