Sachen im Hotelzimmer vergessen – was tun?

Männer verlieren gerne ihre Socken im Hotel (Foto: Bobbie Johnson/flickr.com)

Männer verlieren gerne ihre Socken im Hotel (Foto: Bobbie Johnson/flickr.com)

Vergessen Urlauber etwas im Hotel, haben sie in der Regel keinen Anspruch darauf, dass es ihnen nachgeschickt wird. 

Der Gast könne höchstens erwarten, dass ein Hotelier Liegengelassenes aufbewahrt – allerdings nicht bis in alle Ewigkeit. Abholen müssten Urlauber ihre vermissten Sachen selbst, oder sie übernehmen die Kosten für eine Nachsendung, sagen Reise-Rechtler.

In der Regel bekommt der Gast sein Eigentum erst auf Nachfrage zurück, automatisch wird normalerweise nichts nachgeschickt. Der Grund: Diskretion. Vielleicht ist zu Hause vom Hotelbesuch nichts bekannt. Ein Päckchen vom Hotel könnte den Gast schnell in eine unangenehme Situation bringen.

Pauschalurlauber haben es etwas leichter als Individualreisende, ihre Ansprüche in solchen Fällen zu klären: Für sie gelten die deutschen Regeln des Veranstalters, egal wohin die Reise ging.

Was Frauen und Männer im Hotel vergessen, ist unterschiedlich. In einer Umfrage des Online-Portals hotels.com gaben Frauen an, dass sie schon einmal Kosmetika, Bücher, Schmuck oder Uhren im Hotelzimmer vergessen haben. Männer lassen Socken, Pullover, Jacken, Badesachen oder Schuhe zurück. Am aufmerksamsten sind die Gäste bei der Technik: Keiner der Befragten vergaß seine Digitalkamera.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!