Skip to content

Risotto: Je cremiger, desto mmmmhhhh

Ganz anders als alle anderen Sorten möchte der Risottoreis behandelt werden.

in Wasser fühlt er sich gar nicht wohl und auch die Form des Topfes ist ihm sehr wichtig – nöglichst breit sollte er sein, mit viel Bodenfläche.

Schälen Sie zunächst eine große Gemüsezwiebel und schneiden Sie diese in feine Würfel. Anschließend etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Temperatur anschwitzen.

Nun fügen Sie etwas heiße Flüssigkeit hinzu. Das kann je nach Rezept z.B. Wein, Fleischbrühe oder Gemüsebrühe sein. Immer dann, wenn der Reis fast die komplette Flüssigkeit aufgenommen hat, wieder ein wenig nachgießen.

Wichtig während des gesamten Kochvorgangs: Rühren, rühren, rühren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.