Skip to content

Rezept: Lammrücken zubereiten

Dieser feine Lammbraten gelingt garantiert und lädt schon allein deshalb zum Nachkochen ein. Aber auch das Risotto mit Romanesco gibt dem Essen eine außergewöhnlich leckere Note.

Der Lammrücken ist eine Reihe von Koteletts, von der Ihr Metzger vorab den Knochen (die Wirbelsäule) entfernt, um Ihnen das Aufschneiden zu erleichtern.

Zutaten:

Lammrücken (ca. 1,2 kg mit Knochen), Pflanzenöl zum Braten, Salz und Pfeffer, 1 Bund Frühlingszwiebeln

für das Risotto: 100 g Rundkornreis, 20 ml Olivenöl, 1 kleine Zwiebel (fein gewürfelt), 1 Knoblauchzehe (fein gewürfelt), 1 Bund Karotten (fein gewürfelt), 5 Stangen Staudensellerie (fein gewürfelt), 50 ml trockener Weißwein, 500 ml Geflügelbrühe, 1 Romanesco, 50 g Butter, 20 g geriebener Parmesan

Zubereitung:

Den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Den Lammrücken kurz auf einer Herdplatte (von allen Seiten) anbraten, dann mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne im Ofen zirka 25 Minuten weiterbraten lassen. Dabei immer wieder mit dem austretenen Fett übergießen.

Für das Risotto Knoblauch, Zwiebeln, Karotten und Sellerie in Olivenöl dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Den Reis zugeben, ebenfalls glasig dünsten und mit Weißwein ablöschen. Die Geflügelbrühe zugeben,  bis der Reis bedeckt ist., ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder so viel Brühe nachgießen, dass der Reis knapp bedeckt ist. Er sollte noch Biss haben. Den Romanesco in Röschen schneiden, in Salzwasser bissfest kochen und dann mit Butter und Parmesan unter den Reis (das Risotto) ziehen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.