Skip to content

Rezept: Gratinierte Jakobsmuscheln

Dieses Rezept präsentiert eine köstliche Variante von gratinierten Jakobsmuscheln, die perfekt für ein elegantes Abendessen sind. Die zarten Jakobsmuscheln werden mit einer aromatischen Soße aus Cognac und Frühlingszwiebeln überzogen, mit einer knusprigen Semmel-Parmesan-Mischung bestreut und im Backofen goldgelb gratiniert. Serviert in hübschen Porzellan-Muschelschalen und garniert mit Frühlingszwiebelringen, sind diese gratinierten Jakobsmuscheln ein Genuss für die Sinne.

Rezept: Gratinierte Jakobsmuscheln

Zutaten für 4 Personen:

  • 12 ausgelöste Jakobsmuscheln mit Corail
  • 4 EL Zitronensaft
  • 4 cl Cognac
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 ml trockener Weißwein
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer (jeweils nach Geschmack)
  • 4 EL geriebener Parmesan
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 4 feuerfeste Porzellan-Muschelschalen

Zubereitung:

  1. Das Muschelfleisch gründlich waschen und abtropfen lassen. Von 4 Muscheln das Corail abschneiden und das restliche Muschelfleisch mit Zitronensaft beträufeln. Kühl stellen.
  2. Das abgeschnittene Corail fein pürieren und mit Cognac vermischen.
  3. Die Frühlingszwiebeln fein hacken (etwas für die Dekoration beiseitelegen) und in 1 EL Olivenöl glasig dünsten. Den Knoblauch schälen, dazupressen und kurz mitdünsten. Anschließend das pürierte Corail hinzufügen, den Weißwein eingießen und die Soße bei starker Hitze offen auf etwa die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.
  4. Parmesan und Semmelbrösel mischen.
  5. Das Muschelfleisch (jeweils 2 mit Corail und 1 ohne Corail) in die vorbereiteten Porzellan-Muschelschalen geben, die Soße darüber verteilen und mit der Semmel-Parmesan-Mischung bestreuen. Alles mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.
  6. Die Muscheln auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Celsius ca. 10 Minuten goldgelb gratinieren.
  7. Die gratinierten Jakobsmuscheln in den Porzellan-Muschelschalen servieren und mit den beiseitegelegten Frühlingszwiebelringen garnieren. Warm servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.