Skip to content

Reifetest für Weichkäse

Sobald ein Weichkäse seine charakteristischen Kennzeichen bezüglich Konsistenz, Geschmack und Aroma entwickelt hat, gilt er als voll ausgereift und sollte möglichst bald verzehrt werden, da diese Käsesorten — insbesondere nach dem Anschneiden — sehr schnell verderben.

Überreifer Brie hat eine dünne, von gleichmäßig cremiger gefleckte Rinde, einen bitteren Geschmack, riecht nach Ammoniak auf Fingerdruck leicht nach. und beginnt zu „schwitzen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.