Skip to content

Rechtsschutzversicherungen – Was Sie wissen müssen, um sich gegen Streitfälle abzusichern

Fast jeder Vierte in Deutschland hat eine Rechtsschutzversicherung – meist als Paket mit Privat-, Verkehrs-, Miet- und Berufsrechtsschutz.

Auf folgende Vertragsbedingungen sollten Sie Wert legen:

  • In den Klauseln muss stehen, dass der Zeitpunkt des Schadensereignisses maßgeblich ist.
  • Die Wartezeit sollte möglichst kurz sein.
  • Die Deckungssumme sollte mindestens 300.000 Euro betragen.

Leider wimmelt es in den Verträgen von Wenns und Abers, und viele Risiken sind von vornherein ausgeklammert. Übernommen werden grundsätzlich nur Fälle mit Aussicht auf Erfolg. Tarife mit Selbstbehalt sind günstiger. Hat man zwei, drei Jahre lang keinen Schadensfall, sinkt der Selbstbehalt bei einigen Anbietern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.