Skip to content

Picknick richtig planen – und Müll vermeiden

Um unnötigen Abfall zu vermeiden, am besten schon beim Planen des Picknicks überlegen, wie sich Speisen und Getränke transportieren und essen lassen.

Korb und Kühltasche sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch viel stilvoller als Plastiktüten. Ob heiß oder kalt — Getränke halten in Thermoskannen ihre Temperatur. Um Verpackungsmüll zu vermeiden, Mehrwegflaschen benutzen.

Durch die Benutzung gut verschließbarer Frischhalteboxen für Sandwiches, Salate, Fleisch, Kuchen etc. können Sie Alu- und Frischhaltefolie sparen. Für flüssige und sogar heiße Speisen eignen sich Weckgläser mit Deckel. Ebenfalls praktisch sind Gläser mit Schraubverschluss.

Eine sinnvolle Alternative zu Wegwerftellern und -bechern ist Geschirr aus Kunststoff. Es ist leicht, nicht zerbrechlich, lässt sich gut transportieren und wieder verwenden. Auf diese Vorteile sollten Sie auch beim Besteck achten. Noch besser: viele Leckereien als Fingerfood zubereiten.

Stoffservietten helfen, Abfall zu vermeiden. Essensreste verrotten nur langsam, und sie locken Ungeziefer an. Deshalb organischen Müll mit nach Hause nehmen und in der Biomülltonne oder auf dem Kompost entsorgen.

Beim Grillen an einer ausgewiesenen Feuerstelle lassen sich Verpackungen aus Pappe verbrennen. Nicht ins Feuer gehören Kunststoffe und Metalle. Das Grillfeuer am Ende sorgfältig mit Wasser oder Sand löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.