Skip to content

Pastrami-Sandwich: Schnell und lecker zubereitet

Es ist mehr als nur ein Butterbrot. Ein Sandwich lässt sich immer wieder neu erfinden, je nachdem, was der Kühlschrank so hergibt. Es ist die ideale Mahlzeit für den kleinen Hunger zwischendurch.

Eine sehr leckere Variante ist das Pastrami-Sandwich und so wird es gemacht:

Zutaten: (für 2 Sandwichs)

  • 4 Scheiben Kastenweißbrot
  • 200 g Pastrami (mageres, gepökeltes, gewürztes Rindfleisch)
  • 1 kl. Glas Rote Beete
  • 1 kl. Glas Essiggurken
  • 4 El Meerrettichsoße
  • etwas Butter

Zubereitung:

Die Brotscheiben werden mit schmierfähiger Butter bestrichen. Darauf streicht man eine dünne Schicht Meerrettichsoße. Rote Beete und Essigurken werden in feine Scheiben geschnitten. Dann wird immer im Wechsel eine Brotscheibe mit etwas Pastrami, Rote Beete und Essiggurken belegt. Mit der anderen Brotscheibe bedecken und diagonal halbieren.

Extra-Tipp: Wer es knuspriger mag, brät die Weißbrotscheiben in einer Pfanne mit etwas Olivenöl an und lässt dann aber das Bestreichen mit Butter weg!

Pastrami ist eine Art von gepökeltem Fleisch, das ursprünglich aus der rumänischen Küche stammt und in vielen Teilen der Welt, insbesondere in den USA, sehr beliebt ist. Es wird üblicherweise aus Rinderbrust hergestellt, die zunächst gepökelt, teilweise getrocknet, dann mit einer Gewürzmischung gerieben und schließlich geräuchert wird. Die typische Gewürzmischung für Pastrami umfasst Knoblauch, Koriander, schwarzen Pfeffer, Paprika, Muskatnuss und andere Gewürze, die dem Fleisch einen kräftigen Geschmack verleihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.