Ordnung im Bad – so gelingt sie

Wer kennt das nicht: Kaum lässt man sich von der wohligen Wärme des Badewassers umhüllen und will diesen Luxus der puren Entspannung vollkommen genießen, bemerkt man auch schon: Es fehlt an allen notwendigen Utensilien.

Bad, Kosmetik, Ablage, Haare, Frisur

Die Seife liegt noch auf dem Waschtisch, das Handtuch hängt am weit entfernten Wandhaken und das Shampoo ist im Schränkchen verstaut. Damit man sowohl für die kurze Dusche als auch für die Körperpflege und das lange Wannen- bad stets alles griffbereit hat, benötigt man unabhängig von Größe und Form eines Badezimmers verschiedene Stauraum- und Ordnungssysteme.

Ideal sind offene und geschlossene Bereiche. Ist alles auf Ablageflächen offen zur Schau gestellt, kommt schnell der Eindruck von Unordnung auf. Deshalb sind offene Fächer für gerade benutzte Parfümflaschen, Badezusätze und Lotionen geeignet; alles Übrige wird besser in Schränken verstaut.

In Nischen lassen sich dekorative Ablagen herausarbeiten, wenn man einige Zentimeter tief in die Wand gehen kann. Schön sehen neben gefliesten Flächen auch Glasablagen aus. Spiegelflächen dahinter und auch Spiegelschränke, in denen sich das Licht bricht, vergrößern kleine Bäder.

Bewahren Sie Ihre Medizin im Badezimmer auf, sind getrennte Behältnisse für jedes Familienmitglied zu empfehlen. Plastikschälchen‚ die sich hinter verschließbaren Türen verstauen lassen, sind hierfür besonders geeignet, denn sie sind zudem gut zu reinigen.

Überall, wo man sich umzieht, sollten übrigens eher kleine Wäschekörbe bereitstehen, denn ein großer Wäschekorb lässt sich nicht so leicht herumtragen. Vielleicht finden Sie fürs Bad ein Modell, das Sie gleichzeitig als Hocker verwenden können und das mit einem bequemen Sitzkissen auf dem Deckel versehen ist.

Wäsche-Einbauelemente sind eine gute Alternative zum Wäschekorb, der Inhalt muss allerdings meist in einen zusätzlichen Wäschekorb umgefüllt werden, wenn die Wäsche gewaschen werden soll.

Ordnend können übrigens auch feste Zwischenwände sein, die mit Fliesen, Ablageflächen‚ Einbauleuchten, Spiegeln und Handtuchradiatoren aufgepeppt werden und als Anbaufläche Für die Sanitär-Objekte dienen. Ordnung kann also auch durchaus kreativ sein.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!