Skip to content

Oktoberfest zu Hause

Zwei Wochen lang pilgern Menschen von überall her nach München, um die besondere Stimmung auf der „Wies’n“ zu erleben. Tradition regiert das Fest – und die Trachten. Sie symbolisieren Zugehörigkeit und Heimat und haben sich zu einem wahren Kult entwickelt. Wir wollen uns heute den kulinarischen Kultstücken auf dem Oktober fest widmen und Ihnen zeigen, wie Sie die Wies’n-Stars auch leicht zu Hause zubereiten können.

Denn kein Fest ohne zünftige Grundlage, so hielten es auch schon die Erfinder der Wies’n: Kronprinz Ludwig von Bayern und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen, die sich am 17. Oktober 1810 nach einem Pferderennen anlässlich ihrer Hochzeit beim Volk mit einer ausgedehnten Brotzeit bedankten. Diese nette Geste kam so gut an, dass das Fest fortan jährlich auf der Theresienwiese wiederholt und mit einer landwirtschaftlichen Ausstellung kombiniert wurde. Karussells kamen hinzu und später auch die Münchner Wirte. Wegen des besseren Wetters beginnt das Oktoberfest seit 1872 schon am ersten Samstag nach dem 15. September. So kann auch der Himmel weiß blau strahlen.

Obatzda

Zutaten für 4 Personen: 250 g reifer Camembert, 1 kleine Zwiebel, 50 g weiche Butter, ca. 2 cl Weißbier, 2 TL Paprika pulver, 1 Prise gemahlener Kümmel, Salz, Pfeffer aus der Mühle.

Zubereitung: Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Butter schaumig rühren, dann Camembert, die gehackte Zwiebel, Weißbier, Paprikapulver und Kümmel am besten mit einer Gabel cremig unter rühren. Je nach Bedarf etwas mehr Weißbier zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, bis zum Servieren kühl stellen.

Kalbfleischpflanzerln auf bayerischem Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Personen: 600 g Kalbshackfleisch, 2 EL Butter, 100 ml Milch, 1 fein gewürfelte Zwiebel, 1 fein gewürfelte Knoblauchzehe, 2 altbackene Brezen, 2 EL gehackte Petersilie, 2 Eier, 1 TL scharfer Senf, 1 TL Meerrettich, 1 TL getrockneter Majoran, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Butterschmalz zum Braten:

Zubereitung: Zwiebel und Knoblauch in heißer Butter anschwit zen. Brezen in Scheiben schneiden, in etwas Milch einweichen und ausdrücken, zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch, Petersilie, Eier, Senf, Meerrettich und Majoran unter das Hackfleisch mengen, Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Pflanzerln (zwischen 50 und 100 g) formen und in heißem Butterschmalz pro Seite ca. 4 Min. braten. Mit dem Kartoffelsalat servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.