Ohrenentzündung beim Hund bekämpfen

Feuchte Luft fördert die Verbreitung von Bakterien in den Ohren eines Hundes. Es bilden sich schlecht riechende Ablagerungen, die gleichzeitig Juckreiz verursachen können.

Um dagegen vorzugehen, bereiten Sie aus 2 Beuteln eine Tasse grünen Tee zu und lassen diese auf Zimmertemperatur abkühlen.

Geben Sie 5 Tropfen dieser antiseptischen Lösung mithilfe einer sterilen Pipette in jedes Ohr Ihres Hundes.

Massieren Sie sanft den Ansatz der Hundeohren für 10 Sekunden und trocknen Sie die Ohren mit einem Abschminkpad ab.

Zweimal täglich wiederholen.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!