Skip to content

Natürlicher Farbstoff aus Geranienblüten

  • by
  • Wohnen

Praxistipp: Saftfarbe aus Geranienblüten.

Kochen: Die Blüten aller roten Geraniensorten enthalten reichlich Farbstoffe, die sich leicht extrahieren lassen. Dazu trennt man sie von den Stielen und bringt einen Teil Wasser mit der doppelten Menge frischer Blütenblätter zum Kochen. 2 Extrahieren Die Farbe gewinnt an Körper und eignet sich besser zum Malen, wenn man die Farbstoffe mithilfe von Alaun aus den Blüten löst. Alaunpulver erhält man in der Apotheke. Auf 100 ml kochenden Farbsaft gibt man etwa fünf Esslöffel Alaunlösung, die zu gleichen Teilen aus Wasser und Alaunpulver besteht.

Abseihen: Nach etwa 15 Minuten Köcheln klebt man die Flüssigkeit durch ein Sieb und drückt die nassen Blüten mit einem Esslöffel gut aus. Die fertige Saftfarbe kann man auf saugendem Aquarellpapier wie Wasserfarbe verwenden Fügt man einige Tropfen in Wasser gelöstes Gummi Arabkum hinzu, erhält man eine wischfeste Tinte zum Schreiben, Rote Farbsäfte lassen sich auch gut zu Sirup eindicken, indem man beim Kochen möglichst viel Wasser verdampfen lässt. Den Sirup kann man in Schalen oder Muscheln ein trocknen lassen und bei Bedarf mit etwas Wasser vermalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.